Vorschau

Herbstausstellung 2016

Maryline Collioud-Robert

Patchwork - Mille et une couleurs

vom 14. Oktober - 25. November

Vernissage: Freitag, 14. Oktober 17-20 Uhr
Begrüssung: Elisabeth Müller, Leiterin Bibliothek und Galerie
Zur Ausstellung: Pia-Maria Inderbitzin, Textilkünstlerin
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.30 bis 17.30 Uhr (Feiertage geschlossen)
Konzert 8 Birds Samstag, 29. Oktober 19 Uhr, anschliessend Apéro
Samstags-Apéro: 5. November, 11-17 Uhr (die Künstlerin ist anwesend)
Finissage: 25. November, 13-16 Uhr (die Künstlerin ist anwesend)

Es gibt nichts, was Maryline Collioud-Robert in der Quilt-Szene nicht schon getan oder erreicht hätte. Ihre Laufbahn begann 1986 an der ersten "Exposition nationale suisse de Patchwork contemporain" in Le Grand-Cachot-de-Vent. Heute gehört sie zu einer der gefragtesten Künstlerinnen der Schweiz. In unzähligen Einzel- und Gruppenausstellungen, Workshops in Europa, USA und Japan hat Maryline ihr stets verfeinertes Wissen und Können, ihre Kreativität unter Beweis gestellt. Begonnen hat alles mit traditionellem Arbeiten in Blocks. Eine meditative Arbeit, bei der Effektvolles entsteht. Jedes laufende Projekt ergibt die Idee für ein nächstes. Das Gestalten - teils in Serien - wurde über die Jahre freier, offener. Dem textilen Material aber blieb sie mit ihrer ganz persönlichen Ausdrucksart treu.

Eine gewichtige Rolle spielen dabei die Farben. Maryline besitzt eine Unmenge verschiedenster Stoffe, deren Farben sie wie beim Malen in feinster Abstufung ineinander fliessen lässt. Kleinste Stoffteile werden nicht nur kunstvoll zusammengefügt, sie werden auch appliziert. Gequiltet wurde ursprünglich von Hand, heute wird der Vorstich druch drei Stofflagen maschinell gemacht. Maryline kombiniert beide Stiche wirkungsvoll.