2012 Lesung

Pablo Neruda in Gedichten und Geschichten

  • Rezitation: Stefan Kammhuber
  • Musik: Eduardo Verdugo


Am 18. Mai 2012 präsentierten Stefan Kammhuber und Eduardo Verdugo die leidenschaftlichen, erotischen, und politisch engagierten Gedichte und Geschichten von und über PABLO NERUDA in der Bibliothek der HSR.

Kaum ein Dichter hat mehr an die Herzen der Menschen gerührt wie der Chilene Pablo Neruda (1904-1973). Der "Dichter der Liebe" konnte wie kein anderer Begehren, Wut und Lebenslust in Verse übersetzen, die in ihrer bildhaften Unmittelbarkeit die Zuhörer noch heute in ihren Bann ziehen. Pablo Neruda setzte seine Ausdruckskraft aber ebenso leidenschaftlich für eine politische Erneuerung Chiles ein. Zugunsten von Salvador Allende verzichtete er auf die Präsidentschaftskandidatur in der kommunistischen Partei. Neben der grossen Politik hat der Dichter aber niemals den liebevollen Blick für das Kleine, scheinbar Selbstverständliche in der Welt verloren. Nerudas virtuose Jagd nach Metaphern lässt selbst ein Paar Wollsocken zu wertvollen Pretiosen werden.

In der Galerie TextilAltro sprach und las Stefan Kammhuber, Professor für Kommunikation an der HSR, die Texte von Neruda. Er wurde musikalisch begleitet von Eduardo Verdugo, der die Verse Nerudas mit Liedern aus Chile und Spanien untermalte.

Stefan Kammhuber
Eduardo Verdugo